DE EN

Walsrode

Walsrode

Modern aber auch traditionsbewusst überzeugt der Industriepark Walsrode durch seine Standortvorteile. Entstanden bereits 1815 als Industriestandort, seit 2001 aufgestellt in einer modernen Industriepark-Struktur mit einem breiten Produkt-, Infrastruktur- und Dienstleistungsspektrum.

Seit 2019 ist der Industriepark Walsrode im Besitz der DDP Specialty Products Germany GmbH & Co. KG (Dupont). Neben Dupont und Dow betreiben weitere weltweit agierende Unternehmen ihre Geschäfte von hier aus: Wipak, Viskase (Walsroder Casings), Covestro (Epurex) und EnBW.

Freie Gewerbeflächen

Mit einer Fläche von 87 ha und mit 1700 Mitarbeitern ergibt sich eine wettbewerbsfähige Größe, überschaubar und anpassungsfähig.

Gesamtübersicht
Gesamt Chemie andere
87 ha* 50 ha 37 ha
*) Gesamtfläche für industrielle Produktion.

Energie - Wasser - Abfall - Abluft

Von der passenden Versorgung mit Strom und Gas, Dampf und Druckluft, Trinkwasser und Betriebswasseraufbereitung bis zur modernen Kläranlage und einem beispielhaften Abfallmanagement - vorhanden ist alles, was ein guter Standort braucht.

Zentrale Energieversorgung
Dampf Strom Erdgas Druckluft Wasserstoff
ja ja ja ja nein
Wasser/Abwasser
Betriebswasser Trinkwaser entsalztes Wasser Zentrales Abwasser-System Biologische Kläranlage Sonstiges
ja ja ja ja ja nein
Abfall
Abfallbehandlungs-Anlage Abfallzwischenlager Deponie Sonstiges
ja ja ja nein
Reinigung oder Fraktionierung der Luft
Abluftreinigungsanlage Frakt. der Luft: Stickstoff Frakt. der Luft: Sauerstoff Frakt. der Luft: Edelgase
ja nein nein nein

Produktion

Im Industriepark Walsrode haben große, weltweit agierende und zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen ihren Sitz. Produktionsschwerpunkte sind Cellulosederivate für Bauanwendungen, Druckfarben und Lacke, Pharma und Lebensmittel sowie Kunststofffolien für Medizin, Technik und Verpackung.

Produktionsschwerpunkte

Cellulose-Chemie, Thermoplastische Elastomerfolien, Gereckte Polypropylenfolien, Kunststoff- und Cellulosefaserdarm (Wursthüllen)

Personal und Ausbildung

Die Qualität der industriellen Ausbildung im Industriepark Walsrode ist über die Region hiaus anerkannt. Zudem pflegen die Unternehmen im Industriepark einen regen Kontakt mit den umliegenden allgemeinbildenden Schulen sowie den Berufsbildende Schulen.

Wirtschaftsförderung

Der Industriepark Walsrode ist ein angesehener Wirtschaftspartner der Region. Als Partner und Promotor der regionalen Wirtschaftsförderung ist er Gründungsmitglied der Wirtschaftsinitiative Deltaland (siehe auch: www.deltaland.de) und pflegt nicht zuletzt über dieses Netzwerk eine intensive Zusammenarbeit

  • mit der regionalen Wirtschaft,
  • mit dem Landkreis und den Kommunen,
  • mit der Niedersächsischen Landesregierung,
  • mit Industrie- und Handelskammern, mit Handwerkskammern und Wirtschaftsverbänden.

ChemCoast Standorte

  • Brunsbüttel
  • Lingen
  • Seelze
  • Stade
  • Walsrode
  • Wilhelmshaven

Mit einer Fläche von 2.000ha ist der ChemCoast Park Brunsbüttel das größte Industriegebiet in Schleswig-Holstein. Seit mehr als 50 Jahren produzieren und handeln hier Unternehmen aus der Chemie- und Mineralölwirtschaft,...
Erfahren Sie mehr.

Lingen (Ems) profitiert von einer starken, jungen und wachsenden Region. Hier finden Unternehmen ideale Lebensbedingungen für Ihre Mitarbeiter und hervorragende Bildungseinrichtungen für Ihre zukünftigen Fachkräfte: Die...
Erfahren Sie mehr.

Das Gelände des Industrieparks Honeywell Seelze befindet sich mitten in Europa. Seit mehr als 100 Jahren werden am Chemiestandort Seelze Feinchemikalien entwickelt und produziert. Das Gelände umfasst ca. 50 Hektar. Heute sind hier 5...
Erfahren Sie mehr.

Das Industrie-Park-Konzept von Dow Stade konzentriert sich auf die Schaffung von Synergien zwischen einem potentiellen Investor und dem Werk Stade durch Nutzung von vorhandenen bzw. durch das Schaffen neuer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen.
Erfahren Sie mehr.

Modern aber auch traditionsbewusst überzeugt der Industriepark Walsrode durch seine Standortvorteile. Entstanden bereits 1815 als Industriestandort, seit 2001 aufgestellt in einer modernen Industriepark-Struktur mit einem breiten...
Erfahren Sie mehr.

Wilhelmshaven ist Deutschlands einziger Tiefwasserhafen! Die nautischen Gegebenheiten waren der Ursprung für die Entstehung der Stadt in den 1850er Jahren und bestimmen seither die Entwicklung Wilhelmshavens. Für die 1956 aufgestellte...
Erfahren Sie mehr.

Standort Features

Helma Spöring

Helma Spöring

ChemCoast ist das Netzwerk für innovative Industriestandorte. Der Industriepark Walsrode in Bomlitz bildet mit seinen Partnern darin einen starken Knoten.

Helma Spöring Bürgermeisterin Stadt Walsrode